Natur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum • Wanderungen • Bergtouren • Ausflugstipps
  1. Touren 
  2. Bayerische Voralpen 

Zwölferköpfl (1656 m)

Über den weglosen Mineckergrat

(1)

Die beiden Hauptrouten von Eschenlohe ins Estergebirge führen durchs Archtal und durchs Pustertal. Zwischen den beiden wunderschönen Tälern erstreckt sich ein sehr unzugängliches, stark zerklüftetes Gebiet mit bestenfalls halbscharigen Steigen. Mittendrin steht das Zwölferköpfl, welches den Mineckergrat nach Osten abschließt.

Zur Galerie (9 Fotos)
Die Orientierung am Zwölferköpfl ist nicht einmal für Ortskundige einfach. 2009 kam es wegen eines verirrten Wanderers zwischen Zwölferköpfl und Hoher Kisten sogar zu einem Bergwachteinsatz. Durch diesen Bereich verläuft auch unser Rückweg. Der Mineckergrat gibt beim Aufstieg immerhin die grobe Richtung vor. Die Herausforderung liegt mehr in der kleinräumigen Geländebeurteilung. Dichte Bewaldung, Gestrüpp, Felsstufen sowie Steilgrasschrofen führen dazu, dass man oft keinen rechten Überblick hat, wie es hinter der nächsten Ecke weitergeht. Die vereinzelten Begehungsspuren oder Wildwechsel sind nur eine begrenzte Hilfe. Am Zwölferköpfl gibt es später einen zwar unmarkierten, aber deutlichen Steig. Ansonsten ist die Bergtour bis ins Pustertal über weite Strecken mühsam und weglos. Einzelne kurze Kletterstellen am Mineckergrat erreichen den II. Grad. Der Abstieg ins Pustertal ist etwas einfacher.
Wer Ruhe sucht und die Wildnis liebt, ist am Zwölferköpfl richtig. Eine große Aussicht wird nicht geboten. In diesem Fall wäre die Hohe Kisten das geeignetere Ziel.

Wegbeschreibung zur Bergtour

Anreise, Einkehr, Kartenmaterial