WanderungenBergtourenAusflugstippsNatur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum

Rabenkopf (1555 m) übers Feuereck

Stille Wintertour in den Voralpen

Trotz seiner verkehrsgünstigen Lage direkt am Alpenrand ist der Rabenkopf kein klassisches Winterziel. Die Einsamkeit hat allerdings ihren Preis. Denn die Spurarbeit mit den Schneeschuhen erfordert viel Kraft und Ausdauer. Je nach Routenwahl ist auch eine sehr gute Orientierungsfähigkeit gefragt.

Zur Galerie (10 Fotos)
Im Winter zieht es nur wenige Menschen auf den sonst oft überlaufenen Rabenkopf. Das hängt sicher damit zusammen, dass es keine geeigneten Routen für Skitouren gibt und sich nirgends eine Einkehr findet. So stapft man mit seinen Schneeschuhen still vor sich hin und genießt die Aussicht. Denn ungeachtet der mäßigen Höhe ist das Panorama am Rabenkopf beeindruckend – sowohl Richtung Alpen als auch ins Alpenvorland.
Nutzt man die unbezeichnete Variante übers Feuereck, ergibt sich eine schöne Runde, wobei allerdings die Orientierung schwieriger ist.
Lawinentechnisch ist der Abstieg wegen der steilen Hänge zwischen Staffelalm und Kochler Alm problematischer als der Aufstieg übers Feuereck. Im Gipfelbereich kann außerdem der Grat überwechtet sein.

Wegbeschreibung zur Schneeschuh- / Wintertour

Anreise, Einkehr, Kartenmaterial