WanderungenBergtourenAusflugstippsNatur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum
  1. Touren 
  2. Chiemgauer Alpen 

Hochfelln (1671 m) im Winter

Komplizierte Route aus der Nesselau

(0)

Das Wintergeschehen spielt sich am Hochfelln hauptsächlich in dem kleinen Skigebiet an der Nordseite ab. Für erfahrene Schneeschuhgeher ist jedoch die weitläufige Südostecke interessanter. Diese fächert sich in mehrere Täler auf und bietet viel Freiraum für eine individuelle Routenwahl.

Zur Galerie (10 Fotos)
Diese Tour steht und fällt mit dem landschaftlich wunderbaren, aber äußerst anspruchsvollen Abschnitt von der Nesselauer Alm zum Hochfelln. Wegen mehrerer steiler bis sehr steiler Querungen und fortwährender Geländebeurteilung wird einem dort einiges abverlangt. Möglicherweise trifft man auf Spuren von Skitourengehern, doch die verfolgen eher andere Ziele und können in die Irre leiten.
Das Lawinenrisiko ist oft ausgesprochen hoch, vor allem von der Nesselauer Alm bis zum Thorausattel. Ideal wäre daher Warnstufe eins bei günstiger Exposition. Ab dem Thorausattel nimmt die Lawinengefahr ab, dafür wird es ausgesetzter und es gibt durchaus absturzgefährdete Stellen.
Unproblematisch und entspannt ist dagegen der Rückweg über die Skipiste, an die sich später ein Fahrweg anschließt.

Wegbeschreibung zur Schneeschuh- / Wintertour

Anreise, Einkehr, Kartenmaterial