WanderungenBergtourenAusflugstippsNatur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum
  1. Touren 
  2. Chiemgauer Alpen 

Oberaudorf, Reisach und Niederndorf

Unterwegs auf dem Grenzenlos-Wanderweg

(1)

Die Zollhausbrücke bei Reisach verbindet Bayern mit Tirol. Einige Kilometer flussaufwärts existiert zwischen Niederndorf und Oberaudorf noch eine weitere Brücke. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit einer fluss- und grenzüber­schreitende Rundwanderung. Für einen großen Fluss wie den Inn ist das eine echte Ausnahme.

Zur Galerie (10 Fotos)

Wie das Unterinntal ursprünglich einmal aussah, lässt sich heute kaum mehr erahnen. Der Inn dürfte den größten Teil des Tals für sich beansprucht haben. Riesige Kiesbänke säumten wohl seine Ufer gefolgt von undurchdringlichen Auwäldern.

Im Lauf der Jahrhunderte wurde der Inn immer stärker in seine Schranken gewiesen. Die Bewohner des Inntals hatten genug von den ständigen Überschwemmungen. Begradigt, verbaut und kanalisiert hat der Inn heute eher den Charakter eines Kanals, denn eines natürlichen Flusses.

Allerdings gab der gebändigte Inn damit auch Raum für eine schöne Kulturlandschaft. Zusammen mit der imposanten Bergkulisse ringsum macht gerade diese Kulturlandschaft den Reiz unserer Rundwanderung aus.
Burgen, Schlösser, Klöster und Kirchen prägen das Bild des Unterinntals. In den Dörfern stehen schmucke, alte Höfe. Dazwischen liegt viel Grünland mit üppigen Blumenwiesen.

Unterwegs fallen immer wieder die Wegweiser des Grenzenlos-Wanderwegs auf. Dieser widmet sich gleich auf zwei seiner Etappen der abwechslungsreichen Gegend um Oberaudorf, Reisach und Niederndorf. Auf interessanten Tafeln informiert der Grenzenlos-Wanderweg unter anderem über Kultur, Geologie und Pflanzenwelt.

Wegbeschreibung zur Wanderung

Anreise, Einkehr, Kartenmaterial