Natur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum • Wanderungen • Bergtouren • Ausflugstipps
  1. Touren 
  2. Karwendel 

Kreuzwand (2132 m) und Viererspitze (2054 m)

Zwei schneidige Mittenwalder Kletterberge

(3)

Ziemlich keck bauen sich Kreuzwand und Viererspitze über Mittenwald auf. Daher fühlen sich an ihnen vorwiegend die Alpinkletterer zu Hause. Doch beide Gipfel haben jeweils eine Schwachstelle. Dank dieser sind sie für erfahrene Bergsteiger auf dem Normalweg über das Vordere Dammkar auch ohne Kletterausrüstung zugänglich.

Zur Galerie (8 Fotos)

Auf den ersten Blick erscheinen Kreuzwand und Viererspitze angesichts ihrer Umgebung eher als untergeordnete Größen. Allerdings eröffnet die Tour durchaus überraschende Perspektiven und erlaubt atemberaubende Tiefblicke. Außerdem bietet sie die Möglichkeit, sich aus dem Wanderstrom des Dammkars auszuklinken und eigene Wege zu gehen.

Um an die beiden Gipfel heranzukommen, muss man das steile, von imposanten Felswänden eingerahmte Vordere Dammkar nehmen. Im Gegensatz zum Hintern Dammkar ist das Material darin feiner. Das macht den Aufstieg zwar beschwerlich, erlaubt dafür aber eine schöne Abfahrt im Geröll.
Ist das mühsame Kar geschafft, lässt sich die Kreuzwand über verhältnismäßig einfache Schrofen gewinnen.
Schwieriger präsentiert sich die Viererspitze, zu der man sich durch einen Kamin (II) Zugang verschafft.

Wie bereits angedeutet wird ab der Dammkarhütte der Bereich der markierten und beschilderten Wege verlassen. Deutliche Begehungsspuren machen die Orientierung bei guter Sicht trotzdem unproblematisch.

Zu erwähnen wäre noch der alternative Aufstieg von der Mittenwalder Hütte durch die Vordere Kreuzklamm (II). Dadurch ergäbe sich eine Rundtour. Allerdings gilt die Strecke als extrem steinschlaggefährdet und ist für Ortsunkundige schwer zu finden.

Wegbeschreibung zur Bergtour

Anreise, Einkehr, Kartenmaterial