Natur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum Wanderungen Bergtouren Ausflugstipps

(4)
  1. Bayerische Voralpen
  2. Mangfallgebirge
  3. Tegernseer Berge

Kampen-Überschreitung (1607 m)

Vom Ochsenkamp zum Seekarkreuz

Die Überquerung der drei Kampengipfel ist neben dem Blaubergkamm eine der großartigsten Touren in den Tegernseer Bergen. Weil die Kampen allerdings nicht gleich in der ersten Reihe stehen, meiden viele die weite Strecke und geben sich mit dem Hirschberg oder dem Seekarkreuz zufrieden.

Dreh- und Angelpunkt für die Überschreitung der drei Kampen ist der Hirschtalsattel. Der langweiligste, aber am häufigsten genutzte Anmarsch beginnt an Schloss Hohenburg bei Lenggries. Wer mit dem Auto anreist, hat keine andere sinnvolle Option. Bahnfahrer können stattdessen vom Tegernsee durchs idyllische Söllbachtal zum Hirschtalsattel wandern. Ich bevorzuge der Aussicht wegen die Route oben herum über die Aueralm.
Nach der Panoramatour über die Kampen und das Seekarkreuz gibt es zum Schluss eine besonders schöne Abstiegsroute – nämlich von der Lenggrieser Hütte über den Grasleitenkopf. Seitdem der Grasleitensteig zum Teil unter einer schrecklichen Forststraße verschwand, weichen die Wanderer trotz Gegenanstiegs verstärkt auf diese Strecke aus. Obwohl weder markiert noch beschildert, gibt es auf dem ausgetretenen Pfad keine Orientierungsprobleme.
Abgesehen vom Spitzkamp mit minimalem Felskontakt und einigen wenigen leicht ausgesetzten Stellen ist die Tour nur aus konditioneller Sicht anspruchsvoll. Die Höhenmeter sind zwar im Rahmen, doch das häufige Auf und Ab zehrt an den Kräften.

Wegbeschreibung zur Bergwanderung/Bergtour

Anreise, Einkehr, Kartenmaterial