WanderungenBergtourenAusflugstippsNatur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum

Hundalmjoch (1637 m) und Hundalm Eishöhle

Spannendes Geotop im Unterinntal

Die Hundalm Eis- und Tropfsteinhöhle ist die einzig öffentlich zugängliche Höhle dieser Art in Tirol. Wie bei ihrem bayerischen Pendant, der Schellenberger Eishöhle, bildete sich in ihrem Inneren im Lauf von Jahrhunderten eine mächtige Eisschicht. In der Kälte gefriert das eindringende Schmelzwasser außerdem zu erstaunlichen Eisfällen und dicken Säulen.

Zur Galerie (8 Fotos)
Zusammen mit dem Gipfel des Hundalmjochs lässt sich die Hundalm Eishöhle zu einer wunderbaren Bergwanderung verbinden. Das Hundalmjoch ist ein guter Aussichtsberg mit einem Rundum-Panorama vom Wilden Kaiser über die Brandenberger Alpen bis zum Mangfallgebirge. Sogar der Wendelstein spitzt ganz im Norden hervor. Wenn es nicht diesig ist, zeigen sich außerdem jenseits des Inntals die Hohen Tauern.
Die Höhle ist von Mai bis September im Rahmen einer 30-minütigen Führung zugänglich. Im Winter werden die Treppen und Leitern entfernt, damit der für die Eisbildung nötige Schnee hineinfallen kann. Die schönsten Eisgebilde sieht man im Frühsommer, bevor diese mit der Zeit abschmelzen und in sich zusammenfallen. Unbedingt an warme Kleidung denken. Die Temperatur steigt selbst im Sommer kaum über null Grad.

Wegbeschreibung zur Bergwanderung

Anreise, Einkehr, Kartenmaterial