WanderungenBergtourenAusflugstippsNatur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum
  1. Touren 
  2. Chiemgauer Alpen 

Hochplatte (1587 m) von Rottau

Chiemgauer Almen-Hopping

(0)

Das Gebiet um die Chiemgauer Hochplatte ist geradezu gespickt mit Almen. Nicht wenige laden freundlicherweise zu einer kleinen Stärkung ein. Auf der hier vorgeschlagenen Runde dauert es zwar, bis mit der Steinlingalm die erste Einkehr­möglichkeit kommt, doch ab da folgen sie dann in regelmäßigen Abständen.

Zur Galerie (10 Fotos)

Natürlich wäre die Hochplatte samt der umliegenden Almen am schnellsten vom Achental aus zu erreichen. Mit der Hochplattenbahn ließe sich der Aufstieg sogar noch zusätzlich erleichtern. Betrachtet man dagegen den Weg als das eigentliche Ziel, sollte man ein wenig weiter ausholen. Überaus idyllisch ist beispielsweise der Steig aus dem Rottauer Tal zu Steinlingalm. Dasselbe gilt für den sich anschließenden Höhenweg zur Piesenhausener Hochalm. Besonders erstaunt dabei, dass trotz des ansonsten hohen Wanderaufkommens relativ wenige diesen Übergang von der Steinlingalm zur Hochplatte nutzen.

Die Tour verläuft größtenteils auf einfachen Bergwegen und Forststraßen, doch einige Passagen erfordern auch Trittsicherheit. Vom Rottauer Tal zur Gedereralm und an der Hochplattenscharte gibt es kurze, einfache Kraxelstellen und jeweils ein paar Meter mit Seilsicherung. Bei Nässe wird der Weg von der Hochplattenscharte zur Piesenhausener Hochalm nicht nur gefährlich, sondern kann stark aufweichen und sehr unangenehm zu gehen sein. Daher möglichst trockene Bedingungen abwarten. Außerdem bitte beachten, dass die Tour weit und anstrengend ist.

Wegbeschreibung zur Bergwanderung / Bergtour

Anreise, Einkehr, Kartenmaterial