WanderungenBergtourenAusflugstippsNatur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum

Daniel (2340 m) und Upsspitze

Auf den höchsten Gipfel der Ammergauer

Der Südaufstieg von Lermoos zum Daniel ist eine überaus beliebte Bergtour. Demgegenüber wird die Nordseite von deutlich weniger Menschen erkundet. Im Büchsental und dem Meirtl kommt man sich dadurch fast ein wenig abgeschieden vor. Dabei wäre es eigentlich naheliegend, den Daniel nicht nur zu besteigen, sondern auch gleich noch zu umrunden.

Zur Galerie (10 Fotos)

Rings um den Ehrwalder Talkessel stehen einige wirklich prächtige Berge. Allen voran natürlich die Zugspitze. Besonders auffällig ist außerdem die formschöne Ehrwalder Sonnenspitze. Angesichts dieser Nachbarschaft wirkt der Daniel als höchstes Exemplar der Ammergauer eher wie eine untergeordnete Größe. Innerhalb seiner eigenen Gebirgsgruppe ist er aber auf jeden Fall die absolute Krönung. Denn vom Gipfel des Daniels sind praktisch alle bekannten Berge der Ammergauer zu sehen. Der Blick schweift vom Säuling im Westen über die Geierköpfe und die Kreuzspitze bis zum Kramer im Osten. Also möglichst nicht bei allzu trübem Wetter aufsteigen.

Abgesehen von den beachtlichen Höhenmetern stellt die Tour keine großen Anforderungen. An der Upsspitze gibt es eine kurze Kletterstelle, die kaum der Rede wert ist. Der Abstieg vom Meirtljoch ist im oberen Teil recht steil und verlangt nach Trittsicherheit. Bei schlechter Sicht besteht sowohl im Büchsental als auch im Meirtl die Gefahr, den teilweise nicht sehr ausgeprägten Steig zu verlieren.

Wegbeschreibung zur Bergwanderung / Bergtour

Anreise, Einkehr, Kartenmaterial