Natur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum • Wanderungen • Bergtouren • Ausflugstipps

Suchergebnis (5)

Gerettete Landschaften
40 Wanderungen zu bayerischen Naturschutz­erfolgen (Rother Wanderführer) *(1) Der Naturschutz hat in Bayern einen schweren Stand. Angesicht ständig neuer Brennpunkte geraten seine Erfolge leicht in Vergessenheit. Grund genug für einen ganz speziellen Wanderführer, der uns einige Landschaften vorstellt, die nur dank engagierter Naturschützer noch existieren.
Klimawandel gefährdet Skigebiete in Bayern
Aufrüsten oder Umdenken? *(1) Durch den Klimawandel sehen sich die Skigebiete in Bayern veranlasst, viel Geld in den Ausbau von Beschneiungsanlagen zu investieren. Dennoch haben die meisten langfristig keine Überlebenschance. Anstatt weiter aufzurüsten, wäre es an der Zeit umzudenken und neue Wege zu beschreiten.
Streit im Estergebirge
Jäger gegen Wanderer *(21) An einem Nebengipfel im Estergebirge entzünden sich die Gemüter. Früher fanden nur wenige Wanderer den versteckten Pfad hinauf zum schlichten Holzkreuz und genossen die stille Aussicht ins Werdenfelser Land. Doch der Revierinhaber stört sich an der steigenden Zahl von Naturkonsumenten und Touristen. Schuld seien Berichte im Internet, in denen zu viel Werbung gemacht werde.
Sehnsucht nach Wildnis
Ein neuer Trend? *(3) Wir Menschen mögen die Wildnis eigentlich nicht. Im Lauf der Jahrtausende verwandelten wir die als feindselig empfundene Natur Stück für Stück in nützliches Kulturland. Urwälder und gefährliche Tiere verschwanden, Moore wurden trocken gelegt und Flüsse gebändigt. Nachdem nun endlich alles begradigt und gezähmt ist, erscheint die Wildnis fast wie das verlorene Paradies.
Wie der Zirkus in die Berge kam
Die Alpen zwischen Idylle und Rummelplatz (Karl Stankiewitz) *(2) Die Alpen sind die am stärksten touristisch erschlossene Gebirgsregion der Welt. Nirgendwo sonst fahren so viele Bergbahnen oder donnern mehr Schneekanonen. Dennoch tobt die Material­schlacht unaufhörlich weiter. Unter dem passenden Titel Wie der Zirkus in die Berge kam beleuchtet Karl Stankiewitz die Auswüchse des Alpintourismus.