Natur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum • Wanderungen • Bergtouren • Ausflugstipps

Suchergebnis (8)

Wie eine Klamm entsteht
Von hängenden Tälern und wandernden Wasserfällen *(1) Wenn ein Fließgewässer eine Barriere aus hartem Festgestein überwinden muss, kann das zur Ausbildung einer Klamm führen. Voraussetzung dafür ist ein starkes Gefälle und ein zumindest zeitweise hoher Wasserdurchfluss. In den Alpen entstanden die Klammen überwiegend nacheis­zeitlich auf Grund der gewaltigen Erosionskräfte der Schmelz­wasser­massen.
Buckelwiesen im Werdenfels
Wie sind sie entstanden? *(1) Die größten zusammenhängenden Buckelwiesen der Alpen existieren bei Mittenwald im Werdenfelser Land. Sie sind schön anzusehen und zugleich von hohem ökologischem Wert. Über die Entstehung der Buckelfluren wurde viel gerätselt. Erklärt werden können sie letztlich nur durch ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren.
Der Zirbelkieferbestand am Schachen
Eine seltene Baumart in den Bayerischen Alpen *(2) Als echter Hochgebirgsbaum ist die Zirbelkiefer, auch Zirbe genannt, hauptsächlich in den Zentralalpen heimisch. Die Bestände in den Bayerischen Alpen sind klein und zerstreut. Durch menschliche Eingriffe wurden sie zusätzlich dezimiert. Am Schachen im Wettersteingebirge konnte glücklicherweise eine sehr schöne Population überdauern.
Münchner Höhlengeschichte II
Verein für Höhlenkunde in München *(1) Die Münchner Höhlengeschichte II ist die bis dato umfangreichste Veröffentlichung des Vereins für Höhlenkunde in München. Auf mehreren Hundert Seiten werden die Ergebnisse jahrzehntelanger Forschung präsentiert. Auch wer die Berge lieber oberirdisch aufsucht, gewinnt durch die Lektüre faszinierende und erstaunliche Einblicke in die Tiefen der bayerischen, Tiroler und Salzburger Alpen.
Höhlen in den Bayerischen Alpen
Ausflüge in die Unterwelt *(3) Der schmale Streifen der Bayerischen Alpen verzeichnet Tausende von Höhlen. Die meisten liegen sehr versteckt, sind nur von guten Bergsteigern zu erreichen und ohne große Erfahrung nicht zu befahren. Immerhin gibt es ein paar Schauhöhlen sowie einige kleinere, leicht zugängliche Höhlen, die durch Wanderwege erschlossen sind.
Der Bergsturz – eine alpine Landschaftsform
Beispiele aus den Bayerischen Alpen *(2) In geologischen Zeiträumen gedacht sind Bergstürze nichts Außergewöhnliches. So finden sich in den Bayerischen Alpen eine ganze Reihe von Landschaften, die durch Bergstürze geformt wurden. Viele dieser Landschaften besitzen für uns heute einen besonderen Wert, denn sie sind einfach wunderschön anzusehen.
Geotope im bayerischen Alpenraum
Lehrpfade, Museen und Literatur Bayern besitzt eine geologisch überaus vielfältige Landschaft. Besonders reich an schönen Geotopen sind die Alpen und das Alpenvorland. Mit den hier vorgestellten Exkursionen, Lehrpfaden, Museen und Büchern kann man sich dem Thema auf unterhaltsame Weise nähern.
Klammwanderungen in Bayern
5 aufregende Schluchten in den Alpen *(10) Die schönsten Klammen in Bayern liegen in den Alpen. Eine Klammwanderung geht eigentlich immer. Gerade bei trübem Wetter oder an sehr heißen Tagen ist das eine gute Idee. Vom Allgäu bis Berchtesgaden gibt eine ganze Reihe von Schluchten, die für Besucher erschlossen wurden. Hier ein paar besonders beeindruckende.