Natur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum • Wanderungen • Bergtouren • Ausflugstipps
  1. Lexikon 
  2. Ökonomie im alpinen Raum 

Viehgangeln, die

Trampelpfade des Weideviehs

(0)

Kühe bewegen sich beim Weiden parallel zum Hang, um einen festen Halt zu haben. Angeblich wird ihnen auch schlecht, wenn sich ihre Mägen in einer Schräglage befinden. Bei intensiver Beweidung bilden sich treppenartige Abstufungen aus. Diese so genannten Viehgangeln sind umso stärker ausgeprägt, je steiler der Hang ist. Wegen der zerstörten Grasnarbe fördern Viehgangeln die Erosion. Aktualisiert am

Viehgangeln
Viehgangeln auf der Herrnalm im Brünnsteingebiet.