1. Wissen 
  2. Ökonomie im alpinen Raum 

Streuwiese

Ökologisch besonders wertvolles Kulturland

(aktualisiert am )

Streuwiesen sind sehr mager und haben einen geringen Nährwert. Sie dienen nicht der Futtergewinnung, sondern werden lediglich für die Einstreu im Viehstall gemäht. In der Landwirtschaft besitzen Streuwiesen heute keine Bedeutung mehr, werden aber zum Teil aus Naturschutzgründen weiterhin gepflegt.

Streuwiese
Streuwiesen mit Heuhocken im Murnauer Moos. Um den Artenreichtum zu erhalten, müssen die Wiesen einmal jährlich gemäht werden, sonst würden sie verbuschen.