Natur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum • Wanderungen • Bergtouren • Ausflugstipps
  1. Lexikon 
  2. Alpine Flurnamen 

Spitzingsee

Ein See wechselt seinen Namen

(0)

Die Freisinger Handschriften erwähnten bereits im 11. Jahrhundert den Berg Spizzinch. Gemeint war wohl das Almgebiet um den Spitzingsattel samt der spitzen Berge zu beiden Seiten. Der See selbst hieß damals noch Stumpfsee. Sein ursprünglicher Name blieb bis heute beim Stümpfling erhalten.

Spitzingsee
Auf der Landtafel 22 von Philipp Apian aus dem Jahr 1568 ist der Spitzingsee noch als Stumpfsee eingetragen. An Stelle von Brecherspitz, Jägerkamp und Aiplspitz findet sich der Name Spitzing.Datenquelle: Bayerische Staatsbibliothek (CC BY-NC-SA 4.0)