1. Bergwissen
  2. Geschichte
  3. Handwerk

Sölde, die

Bäuerliches Kleinstanwesen

Eine Sölde war ein bäuerliches Kleinst­anwesen mit wenig Grundbesitz. Während zu einem ganzen Hof etwa 100 Tagwerk gehörten, umfasste eine Sölde nur 1/8 bis 1/16 davon. Der landwirt­schaftliche Ertrag dieser kleinen Hofstellen reichte für den Lebens­unterhalt nicht aus. Söldner betrieben die Land­wirtschaft nur im Nebenerwerb und arbeiteten hauptsächlich als Handwerker, Knappen, Holzknechte oder Tagelöhner.

Das Bachhäusl im Salzburger Freilichtmuseum ist ein Sölde aus dem Pinzgau.