1. Flurnamen
  2. Bergnamen
  3. Werdenfelser Land
  4. Karwendel

Schöttelkarspitze

Bergname basierend auf einem Familiennamen

Die namensgebende Schöttelalm liegt an der Nordwestseite der Schöttelkarspitze. Über das Schöttelkar wanderte der Name hinauf zum Gipfel. Wahrscheinlich gibt es einen Bezug zu der im Isartal heimischen Familie Schöttl. Bekannt ist vor allem der Jäger Adam Schöttl aus Fall, der beim Aufstand von 1705 einen Teil der Gebirgsschützen anführte.
Stand:

Die Schöttelalpe mit winziger Hütte und eingezäuntem Almanger auf der bayerischen Uraufnahme aus dem 19. Jahrhundert. Die inzwischen aufgelassene Alm bestand überwiegend aus Waldweiden und wurde ursprünglich vermutlich von der Familie Schöttl aus Wallgau genutzt. Datenquelle: Geoportal Bayern (CC BY-ND 3.0)