1. Flurnamen
  2. Rodungsnamen

Schachen

Gehölzrest nach der Rodung

Als Schachen wird ein einzeln stehendes Gehölz, ein Waldrest oder der Vorsaum eines Waldes bezeichnet. Das Wort kommt sehr vereinzelt in Flurnamen vor und ist ansonsten nur noch in der Forstsprache gebräuchlich.
Stand:

Das Königshaus am Schachen im Wettersteingebirge. Der Flurname dürfte seinen Ursprung in der Lichtung der Schachenalm haben. Foto: Irl, Mittenwald