1. Bergwissen
  2. Alpine Flurnamen
  3. Bergnamen

Ruchenköpfe

Variantenreicher Bergname

(aktualisiert am )

Das mittelhochdeutsche Wort RŪCH kann mit rau, struppig und wild übersetzt werden, was die Ruchenköpfe auf jeden Fall passend charakterisiert. Früher wurden sie übrigens auch Recherstein oder Rauhe Köpfe genannt.

In dieser alten Landkarte um 1900 sind die Ruchenköpfe als Recher-Stein eingezeichnet. Datenquelle: Geoportal Bayern (CC BY-ND 3.0 DE)