1. Flurnamen
  2. Almwirtschaft

Point, die

Eingezäuntes Privatgrundstück

Eine Point bezeichnet ein Privat­grund­stück, das durch Einzäunung dem allgemeinen Vieh­trieb entzogen ist. Die Point stellt damit das Gegenteil zur gemeinschaftlich genutzten Allmende dar. Das Wort kommt in zahl­reichen Varianten wie Peunt oder Paint vor und ist in Orts-, Flur- und Hof­namen reich vertreten. Innerhalb der Pointen lagen meistens Wiesen.
Stand:

Ausschnitt aus der bayerischen Urauf­nahme aus dem 19. Jahr­hundert mit den eingezäunten Grund­stücken auf der Unterpoint und der Oberpoint bei Kreuth im Tegernseer Tal. Datenquelle: Geoportal Bayern (CC BY-ND 3.0)