1. Flurnamen
  2. Gewässernamen

Laine, die

Typischer Gewässername des Alpenraums

Viele Bäche und kleinere Flüsse im Gebirge heißen Laine. Der Gewässer­name ist aber nicht einfach als Synonym für Bach zu verstehen. Vielmehr könnte Laine mit Lahne, dem Mundart­wort für Lawine, verwandt sein. Gemeint wären somit Bachläufe, die Schlamm- und Geröll­lawinen zu Tal befördern. Andere Deutungen führen Laine auf das mittel­hoch­deutsche Wort liunen für auftauen zurück. Eine Laine wäre dann ein Schmelzwasserbach.
Stand:

Der Lainbach bei Benediktbeuern sieht harmlos aus. Aber während der Schneeschmelze oder nach starken Regenfällen führt er viel Schlamm und Geröll mit sich.