1. Bergwissen
  2. Alpine Flurnamen
  3. Bergnamen

Kramerspitz, der

Romanischer Bergname

Der Kramer dürfte ebenso wie die Grammersau und die Gramaialm im Karwendel sowie die Tiroler Gemeinde Gramais im Bezirk Reutte vom lateinischen GRAMEN abzuleiten sein. Das Wort bedeutete ursprünglich Gras, wandelte sich im Romanischen aber zu Unkraut. Für diese Erklärung spricht auch, dass der Kramer an der ehemaligen Römerstraße Via Raetia liegt und sein südöstlicher Ausläufer heute Grasberg genannt wird.

Der Kramerberg bei Garmisch von Vordergraseck aus gesehen.