1. Geologie

Karst, der

Durch Lösungsverwitterung entstandene Geländeformen

Karst entsteht in Gebieten mit wasserlöslichen Gesteinen wie etwa den Karbonat­gesteinen der Nördlichen Kalkalpen. Durch chemische Lösungs­prozesse bilden sich darin weitverzweigte Höhlen­systeme. Karst­landschaften besitzen einen unterirdischen Wasserhaushalt und weisen nur selten Seen oder Bäche auf. Die meist karge, trockene Oberfläche ist geprägt von typischen Karst­erscheinungen wie Dolinen, Karren und Ponoren.
Stand:

Die Karsthochfläche am Untersberg ist geprägt von Dolinentrichtern, Höhlenschächten und Latschengestrüpp. Regen- und Schmelzwasser versickern sofort.