1. Bergwissen
  2. Geologie

Karre, die

Charakteristikum von Karstlandschaften

(aktualisiert am )

Karren, auch Schratten genannt, sind Karstrinnen. Sie entstehen in meist relativ flach liegendem Karbonatgestein durch Lösungs­verwitterung, wenn kohlensäure­haltiges Regenwasser über den Fels läuft. Im Extremfall können Karren metertief werden.

Karrenfeld am Pitzenegg in den Ammergauer Alpen. Die Karren befinden sich im Plattenkalk, einem Gestein, das leicht verkarstet.