1. Bergwissen
  2. Geologie
  3. Gesteine

Hauptdolomit, der

Dominante Gesteinsart der Nördlichen Kalkalpen

Hauptdolomit ist ein Karbonat­gestein aus der Trias, das in den Nördlichen Kalkalpen eine Mächtigkeit von bis zu 2000 Metern erreicht. Gegenüber reinem Kalkstein ersetzt Magnesium im Dolomit etwa die Hälfte des Kalziums. Das Gestein ist spröde. Berge aus Hauptdolomit sind oft stark zerklüftet und werden von großen Schuttfeldern umgeben. Hauptdolomit wirkt wasser­stauend, so dass dieses entweder oberflächlich abfließt oder sehr langsam durch den Fels sickert.

Aufschluss von gebanktem Hauptdolomit beim Seinsbach in der Soierngruppe. Das spröde Dolomitgestein splittert leicht. Anhand der gräulichen oder gelblichen Färbung lässt sich der Hauptdolomit vom helleren Plattenkalk oder Wettersteinkalk unterscheiden.