1. Chiemgau
  2. Geschichte
  3. Aschau

Hammerbach

Eisenverarbeitung im Priental

Vom 16. bis zum 19. Jahrhundert wurde in Hammerbach bei Aschau im Priental Roheisen zu Gebrauchs­eisen verarbeitet. Grund für die Wahl dieses Standorts war der Holzreichtum der Gegend sowie die gleichmäßige, starke Schüttung der Karstquelle des Hammerbachs, welcher die Schmiede­hämmer antrieb. Ob Holzer, Köhler oder Drahtzieher, viele Menschen der Region lebten damals ganz oder teilweise von der Eisenindustrie.
Stand:

Zur Zeit der bayerischen Uraufnahme in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts war Hammerbach noch ein Industriestandort mit Hammerwerk und einem Drahtzug zur Drahtherstellung. Datenquelle: Geoportal Bayern (CC BY-ND 3.0)