Natur erleben im bayerischen und Tiroler Alpenraum Wanderungen Bergtouren Ausflugstipps

  1. Geschichte
  2. Mittelalter

Bischofswiesen

Das zwischen dem Lattengebirge und dem Untersberg gelegene Bischofswiesen ist einer der ältesten Orte im Berchtesgadener Land. Das Gebiet befand sich ursprünglich im Besitz des Erzbistums Salzburg, was den Namen erklärt. Im Jahr 1155 wurde es von Erzbischof Eberhard I. an das Augustiner-Chorherrenstift Berchtesgaden übergeben.

Bischofswiesen
Der Salzburger Erzbischof Eberhard I. auf einem Fresko in der Stadtpfarrkirche von Memmingen. Im Jahr 1155 tauschte der hier als Dämonenaustreiber dargestellte Eberhard den Besitz von Bischofswiesen gegen ein Gut in Landersdorf ein. Datenquelle: Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)