1. Flurnamen
  2. Gewässernamen

Ach / Ache / Achen, die

Typischer Gewässername des Alpenraums

Ach, Ache oder Achen ist eine alte Bezeichnung für Bäche und kleine Flüsse, wobei man beachten muss, dass Achen auch als Singular­form verwendet wird. Das Wort kommt vor allem in den Flur­namen des bayerisch-öster­reichischen Alpen­raums vor. Die Ach stammt vom althoch­deutschen Wort Aha ab und ist wohl auch mit dem lateinischen AQUA verwandt. Später wurde das Wort durch Bach abgelöst.
Stand:

Blick vom Hochgernhaus über das Achental, durch das die Tiroler Achen Richtung Chiemsee fließt. Foto: Haug, Unterwössen